Hofchronik

1898:
Durch nächtliche außereheliche Aktivitäten des Hr. Steiner ( Ehefrau Rosalia), mit einer gewissen Fr. Pedergnana geb. Zwenig (welche nach kurzer turbulenter Ehe mit dem Italiener Pedergnana mit 7 Kindern mittellos dastand), wurde ein Sohn namens Zwenig Johann geboren.

1909:
wurde das Anwesen vlg. Unterstranig von Steiner Eligius und Rosalia erworben. Der Besitz wurde in einem sehr desolaten Zustand vorgefunden, da er in den vorherigen 9 Jahren 10 mal den Besitzer wechselte. Durch die armen Verhältnisse der Fr. Pedergnana wurde ihr außerehelicher Sohn Johann bei seinem Vater aufgenommen.


1928:
Durch einen Streit mit seiner Mutter Rosalia Steiner wurde dem ehelichen Sohn Hans die Erbschaft entzogen und als Hofnachfolger Zwenig Johann bestimmt. Aus der Ehe Zwenig Johann und Anna geb. Messner wurden 5 Kinder geboren. Zwenig Rudolf, einer der 4 Söhne, ist derzeit unser Senior am Hof. Sohn Christian führt seit

1994:
den elterlichen Betrieb. Seitdem wurde der Betriebszweig der Käserei erweitert und somit wurde der Kundenstock von Jahr zu Jahr vergrößert. Der Hof wird ausschließlich von der Fam. bewirtschaftet. Mit dem Kauf eines angrenzenden Nebengebäudes möchten wir uns mit dem Ausbau von 2 Appartements ein zweites Standbein schaffen.